Erfolgsmindset – Erfolg beginnt im Kopf

Viele Menschen sehnen sich nach Glück, Erfolg, Wohlstand und Reichtum im Leben. Sie arbeiten hart, lesen Bücher und besuchen Weiterbildungen. Und trotzdem bleibt der erwünschte Erfolg meist aus. Was ihnen fehlt ist das Erfolgsmindset.

Man sagt allgemein, das entscheidende auf dem Weg zum Erfolg ist zu 90% das richtige Mindset und zu 10% die Strategie. Erfolg beginnt also immer im Kopf. Wie du ein Erfolgsmindset entwickeln kannst, erfährst du im folgenden Artikel.

Was bedeutet Mindset

Der Begriff „Mindset“ kommt aus dem Englischen und bildet deine mentale Einstellung zum Leben ab. Dein Mindset umfasst deine innere Haltung, deine Denkweise, Gewohnheiten und Überzeugungen.

Dein Mindset bestimmt dein Streben nach Wachstum und Erfolg. Es ist ausschlaggebend für deine persönliche Weiterentwicklung und Entfaltung. Du brauchst die richtigen Gedanken um förderliche Maßnahmen für deinen Erfolg ergreifen zu können.

Deine Gedanken geben dir Selbstvertrauen, formen deinen Charakter und schaffen deine Realität. Das was du innerlich, also in deinem Unterbewusstsein, manifestierst bestimmt was du im Außen umsetzt und erreichst.

Erfolgsmindset entwickeln

Was ist dein Warum?

Die erste wichtige grundlegende Frage ist dein „Warum“. Warum willst du ein Business starten, warum willst du wohlhabend sein und warum willst du Erfolg haben? Was treibt dich an? Was ist dein innerer Motivator?

Wenn dein WARUM stark genug ist, wird dich nichts davon abhalten deinen Weg zu gehen. Du wirst Ängste und Zweifel überwinden und aus Fehlern lernen.

Kenne dein Selbstbild

Was denkst du über dich? Bist du ein Gewinner oder ein Verlierer. Dein Selbstbild ist essentiell für dein Erfolgsmindset. Wenn du innerlich glaubst, keinen Erfolg verdient zu haben, so wird er sich auch nicht einstellen. Mit deinem Selbstbild erschaffst du deine Gedanken und deine Realität.

Mache dir deine Stärken und auch deine Schwächen bewusst. Überlege, wo deine Kompetenzen liegen. Wenn du weißt, wer du bist und was du kannst, gibt dir das enormes Selbstvertrauen .

Denke immer positiv

Du hast ja schon gelernt, dass deine Gedanken deine Realität erschaffen. Damit erklärt sich auch, warum du immer positiv und nicht negativ denkst sollst. Positive Gedanken fördern Glück und Erfolg. Mit negativen Gedanken ziehst du Angst, Zweifel, Neid und Frust in dein Leben.

Glaube an dich und deinen Traum. Sei  felsenfest davon überzeugt dass du Erfolg haben und deine Ziele verwirklichen wirst. Positive Gedanken beeinflussen deine Ausstrahlung, dein Handeln und somit auch dein Erfolgsmindset.

Achte also bewusst auf deine Gedanken und versuche negative zu eliminieren. Nutze täglich positive Affirmationen . Das sind kurze selbstbejahende Sätze, mit denen du dich positiv beeinflussen kannst. Sie stärken neben deinem Erfolgsmindset auch dein Selbstvertrauen.

Verlasse deine Komfortzone

Schon Albert Einstein sagte: „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“ Also traue dich etwas Neues zu tun. Begebe dich auf unbekanntes Terrain.

Habe den Mut Fehler zu machen und auch mal ein Risiko einzugehen. Verlasse regelmäßig deine Komfortzone. Nur so kannst du wachsen, neues lernen und deinen Horizont erweitern. Vielleicht mag dir das anfangs noch schwer gefallen und Überwindung kosten.

Doch auch mit kleinen Schritten kommst du voran. Deine Komfortzone wird sich nach und nach ausweiten, ebenso wie dein Erfolgsmindset. Sieh es als eine Herausforderung. Geh es ganz unbedacht und neugierig wie ein Kind an. Es gibt noch vieles zu probieren und zu entdecken.

Setze dir Ziele

Wenn du erfolgreich werden willst, musst du dir Ziele setzen. Schon Laotse, ein legendärer chinesischer Philosoph aus dem 6. Jahrhundert v. Chr., sagte „Wer kein Ziel hat, kann auch keines erreichen.“

Da du ein großes Ziel nicht über Nacht erreichen kannst, solltest du dir auch mittel- und kurzfristige Ziele setzen. Wenn deine Ziele zu weit entfernt liegen, verlierst du die Motivation. Halte deine Ziele unbedingt schriftlich fest.

Werde dir klar darüber was du erreichen willst und warum. Setze dir täglich ein Tagesziel und versuche dieses auch zu erreichen. So kommst du deinem Traum täglich näher. Das motiviert dich und lässt auch dein Erfolgsmindset wachsen.  

Übe dich in Dankbarkeit

Lebe nicht im Mangel sondern in Fülle und Dankbarkeit. Wenn du dich mit dem beschäftigst was dir fehlt, ziehst du den Mangel an und verhinderst deinen Erfolg. Bewerte nicht, beschwere dich nicht und jammere auch nicht. Derlei Negativität verhindert dein Wachstum.

Erkenne deine täglichen Erfolge an und freue dich darüber. Sei dankbar für alles was du schon erreicht hast. Dankbarkeit ist nicht nur eine positive Wertschätzung. Dahinter steckt eine Haltung. Sie drückt ein Lebensgefühl aus und wirkt somit positiv auf dein Erfolgsmindset.

Investiere in dich

Die beste Investition die du auf dem Weg zum Erfolg tätigen kannst, ist die Investition in dich selbst. Um erfolgreich zu werden, reicht die einfache Ausbildung nicht mehr aus. Du musst dich ständig bemühen das nächste Level zu erreichen. Du musst immer besser werden und stetig wachsen.

Investiere in dich, um dich von der Masse abzuheben und ein noch besseres Erfolgsmindset zu entwickeln. Je mehr Wissen und Fähigkeiten du anhäufst, je eher und leichter wirst du Erfolge erzielen.

Möglichkeiten der Investition in dich

Online Kurse

Kaufe dir Online Kurse zu deinem Thema und arbeite sie durch. Online Kurse bieten dir einige Vorteile. Du brauchst das Haus nicht verlassen und kannst sie zu jeder dir gerade passenden Zeit durcharbeiten. Du bestimmst das Tempo selbst. Einen Online Kurs kannst du jederzeit wiederholen.

Seminare / Konferenzen

In Seminaren vermitteln dir erfahrene Experten ihr Wissen. Hier hast du den Vorteil des direkten Kontaktes bei offenen Fragen. Außerdem bieten Konferenzen und Seminare ausgezeichnete Möglichkeiten, dich mit gleichgesinnten auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Bücher lesen

Lese regelmäßig Bücher um dein Erfolgsmindset zu trimmen. Aber bitte keine Romane oder Krimis 😉 Gemeint sind Sach- und Fachbücher. Die Biografien erfolgreicher Menschen solltest du nicht einfach nur lesen sondern studieren. Das wird dir in vielerlei Hinsicht die Augen öffnen und einen enormen Vorteil verschaffen.

Höre Podcasts

Auch Podcasts sind eine ausgezeichnete Möglichkeit dich weiter zu bilden und zu entwickeln. Das Schöne daran ist, du kannst sie zum Beispiel auf einer langen Autofahrt oder auch bei beim Joggen hören. So schlägst du gleich 2 Fliegen mit einer Klappe und nutzt deine Zeit optimal aus.

Suche dir einen Mentor oder Coach

Der schnellste Weg zum Erfolg führt natürlich über einen Mentor oder Coach. Suche dir jemanden, der schon da ist wo du erst hinwillst. So jemand kann dich an die Hand nehmen und dir den besten und kürzesten Weg zeigen. Er ist ihn schließlich schon gegangen.

Motiviere dich

Auch deine Motivation ist ein sehr wichtiger Faktor für dein Erfolgsmindset. Ohne die nötige Motivation kommst du nicht vorwärts. Du bist nur so im Strom oder gelangst womöglich sogar in den Stillstand.

Wenn du tust was du liebst, sollte es kein Problem sein dich täglich voll motiviert deinen Aufgaben zu widmen. Lege dich voller Energie und Leidenschaft ins Zeug. Bestenfalls kommst du in Flow und die Arbeit fühlt sich nicht mehr schwer an sondern geht dir extrem leicht von der Hand.

Wie bereits erwähnt solltest du deine tägliche Erfolge feiern. Lobe dich selbst und belohne dich dafür. Zum Beispiel mit einem leckeren Essen, einem erholsamen Spaziergang, einer Massage oder was immer du liebst und dir gut tut.

Optimal ist auch, wenn du deinen Tag planst und dir jeweils eine To-do-Liste erstellst. So kannst du größere Aufgaben in mehrere kleine Teilabschnitte gliedern. Dann scheint die Aufgabe leichter zu bewältigen. Du kannst deinen Fortschritt visualisieren und deine Produktivität steigern.

Ebenso ist jeder abgearbeitete Punkt auf deiner Liste ein kleiner Erfolg. Das steigert deine Motivation wieder ungemein. Du kannst dein Erfolgsmindset gut schulen, wenn du es wieder und wieder mit kleinen Erfolgen speist.

Lerne aus Fehlern

Erfolgreiche Menschen wissen, dass Fehler und auch scheitern zum Leben dazugehören. Sie stehen einfach auf und gehen weiter, wenn sie hinfallen. Darum lasse dich von Rückschlägen nicht entmutigen.

Die wenigsten sind beim ersten Versuch erfolgreich geworden. Auf dem Weg zur Erfindung der Glühlampe nach seinen Misserfolgen gefragt, sagte Thomas Alva Edison „Ich habe nicht versagt. Ich habe nur 10000 Wege gefunden, die nicht funktionieren.“

Also lasse dich nicht entmutigen und lerne aus deinen Fehlern. Bleibe am Ball und gib nicht auf bis du dein Ziel erreicht hast. Die Fähigkeit, mir Fehlern und Rückschlägen konstruktiv umzugehen, ist ein wichtiger Faktor für dein Erfolgsmindset.   

Umgebe dich mit den richtigen Menschen

Auch dein Umfeld ist für deinen Erfolg verantwortlich. Umgebe dich mit gleichgesinnten positiven Menschen. Du solltest ihnen auf Augenhöhe begegnen können.

Von dem berühmten Motivationstrainer Jim Rohn stammt das Zitat „Du bist der Durchschnitt der 5 Personen, mit denen du die meiste Zeit verbringst.“, welches auch als 5-Personen Regel bekannt ist.

Also umgebe dich mit Menschen, die das schon erreicht haben, was du noch erreichen willst. Sie geben dir Rückhalt und Inspiration. Du wirst von ihrer Energie ebenso profitieren wie von ihrem großen Netzwerk. Lerne von ihnen. Lasse dich motivieren und hole dir Feedback ein.

Fazit:

Erfolg beginnt im Kopf. Nimm Herausforderungen dankend an, lerne aus Fehlern und wachse mit deinen Aufgaben. Beeinflusse und trainiere täglich dein Erfolgsmindset. In diesem Artikel hast du ein paar gute Tipps erhalten.

Erfolgsmindset

Erfolgsmindset -Erfolg beginnt im Kopf

>