Der Schlüssel zum Erfolg

Der Schlüssel zum Erfolg

Erfolg zu haben, bedeutet gesteckte Ziele zu erreichen. Das können materielle und immaterielle Ziele sein. Wer sich keine Ziele steckt, kann auch keine erreichen. Viele Menschen sind ohne Ziele und das macht antriebslos, müde und depressiv. Ziele zu verwirklichen ist die Antriebskraft, die uns vorwärts bringt und schließlich auch zum Erfolg führt.

Was ist Erfolg?

Erfolg heißt die Ziele zu erreichen, die man sich vorgenommen hat. Dafür braucht man vor allen Dingen die richtige Einstellung. Menschen, die erfolgreich sind, zeichnen sich dadurch aus, dass sie von ihrem Tun überzeugt sind. Sie machen sich klare Vorstellungen wie der Erfolg auszusehen hat.

Das scheint der Schlüssel zum Erfolg zu sein. Selbstzweifel und Ängste sind sehr destruktive Kräfte, die einen Erfolg verhindern. Ursache ist meist ein mangelndes Selbstvertrauen, „ich schaffe das nicht“, „dafür bin ich nicht begabt genug“, „das habe ich nicht verdient“, sind nur einige Glaubenssätze, die im Unterbewusstsein arbeiten und die betroffene Person von ihren Zielen abhält.

Ein Schlüssel zum Erfolg sind mentale Stärke und Selbstbewusstsein. Aber was tun, wenn man diese Eigenschaften nicht hat? Zuerst ist es wichtig, sich über die eigenen Ziele im Klaren zu werden. Dann kann man vielleicht mit einem Therapeuten an den Glaubenssätzen arbeiten, die einen Erfolg verhindern.

Am besten legt man die Ziele schriftlich fest. Es ist auch hilfreich eine Collage anzufertigen mit Bildern, Symbolen und Fotos, welche die Ziele widerspiegeln. So hat man das was man erreichen will, immer vor Augen.

Zweifel hat zerstörerische Eigenschaften und macht die Aussicht auf den Schlüssel zum Erfolg zunichte. Erfolgreiche Menschen zeichnen sich hauptsächlich dadurch aus, dass sie an sich und ihr Tun glauben.

Wer den Schlüssel zum Erfolg kennt verwirklicht seine Ziele, glaubt an sich und lässt sich von nichts beirren.

Unbewusste Glaubenssätze die einen Erfolg verhindern, stammen meistens noch nicht einmal von uns selbst. Meist wurden sie durch das soziale Umfeld verankert. „Du bist dumm“, „das kannst du nicht“, „du bist zu nichts fähig“, sind Sätze die von Lehrern, Eltern oder Freunden und Bekannten unbedacht geäußert werden und trotzdem eine so nachhaltige Wirkung haben.

Deshalb sollte man immer auf seine Worte achten und gerade mit Kindern behutsam sprechen. Wird ein Kind gefördert und hört nur positive Formulierungen, so steigert das sein Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein. So wird der Schlüssel zum Erfolg schon im Kindesalter gelegt. 

Warum ist Erfolg wichtig?

Man erreicht immer nur das, woran man glaubt es erreichen zu können. Ganz wichtig ist die Vorstellung, alles was man sich vorstellen kann, kann auch Realität werden. Erfolg ist für jeden Menschen wichtig.

Für Erwachsene und Kinder, für Jung und Alt, denn der Schlüssel zum Erfolg ist die Antriebsfeder, die uns vorwärtsbringt. Erfolg stärkt das Vertrauen und vertreibt die Zweifel. Er hat nur Vorteile und zerstört hinderliche Glaubenssätze.

Die Frage ist, ob Erfolg glücklich macht oder man dann von Erfolg zu Erfolg getrieben wird. Echter Erfolg bringt eine Zufriedenheit mit sich, vor allen Dingen auf der materiellen Ebene.

Wer den Schlüssel zum Erfolg kennt, kann etwas erreichen, worauf er immer zurückblicken und sich dadurch stärken kann. Diese mentale Stärke ist wichtig um vorwärts zu kommen.Das erreicht nur jemand, der auch bei Hindernissen nicht aufgibt.

Jeder Mensch trifft irgendwann auf Hindernisse und Blockaden. Aber jeder geht anders damit um. Manche Menschen lassen sich sofort entmutigen und andere stecken es einfach weg und starten einen erneuten Versuch.

Durch diese Beharrlichkeit stellt sich der Erfolg früher oder später ein. Menschen, die am Ball bleiben, machen eine positive Erfahrung, die sie dann verinnerlichen und sich deshalb nicht mehr so schnell entmutigen lassen.

Der Schlüssel zum Erfolg bringt auch Anerkennung, Lob und unter Umständen Wohlstand. Dafür lohnt es sich an sich zu arbeiten und zu lernen an sich zu glauben. Dieser Glaube muss allerdings erfahren werden. Mit jedem Erfolg sei er auch noch so klein, steigt das Vertrauen in sich selbst.

In unserer Leistungsgesellschaft hat Erfolg allerdings auch einen negativen Beigeschmack und es gibt die Befürchtung einer Ellenbogengesellschaft. Erfolg sollte nie auf Kosten anderer Menschen erfolgen, sonst zieht er unschöne Qualitäten nach sich.

Eine Ausnahme bilden natürlich sportliche Aktivitäten, da geht es um Gewinnen und es bleibt immer einer zurück. Der Schlüssel zum Erfolg ist immer eine Bereicherung.

Was erfolgreiche Menschen ausmacht

Erfolgreiche Menschen haben ein klares Ziel vor Augen. Sie wissen was sie erreichen möchten. Darauf arbeiten sie hin und lassen sich durch nichts beirren. Es geht nicht vordergründig um das Ziel, sondern um den Weg dorthin.

Ohne Anstrengung gibt es keinen Erfolg. Deshalb arbeiten erfolgreiche Menschen hart an ihren Zielsetzungen. Sie sind davon überzeugt ihren Vorsatz zu verwirklichen und lassen sich auch von Widrigkeiten nicht beirren. Beharrlichkeit dürfte erfolgreiche Menschen wohl auch auszeichnen.

Außerdem gehört eine gesunde Portion Optimismus dazu. Wer nur negativ denkt hindert sich am eigenen Erfolg. In vielen spirituellen Traditionen spricht man davon, dass man das anzieht womit man sich gedanklich am meisten beschäftigt. Auch das ist ein weiterer wichtiger Schlüssel zum Erfolg. 

Wenn negative Erwartungen das Bewusstsein trüben, kann sich auch nichts Positives einstellen. Bleibt die Frage, wie man lernt positiv zu Denken. Menschen, die den Schlüssel zum Erfolg kennen, scheinen diese Kunst zu beherrschen.

Sie lassen sich auch nicht von Misserfolgen und Problemen entmutigen. Vielmehr gilt, dass es keine Probleme gibt, sondern nur Schwierigkeiten, die es aus dem Weg zu räumen gilt. Ein erfolgreicher Mensch hat auch das nötige Durchhaltevermögen und lässt sich von Misserfolgen nicht entmutigen.

Allerdings sollten die Ziele realisierbar sein. Hochgesteckte Träume und abwegige, vernunftwidrige Ziele lassen sich kaum verwirklichen. Bei Nichtgelingen kommt dann oft die Frustration.

Erfolgreiche Menschen haben eine klare Vorstellung und auch ein Konzept, wie sie zur Verwirklichung ihres Zieles kommen. Ein Plan mit konkreten Schritten und Etappen ist sehr hilfreich. Außerdem sollte man sich auch Hilfe holen, von Leuten die schon da sind wo man hin möchte.  

Natürlich haben erfolgreiche Menschen noch weitere Eigenschaften, die sie ihrem Ziel näherbringen. Sie sind neugierig, verfügen über soziale Kompetenz und emotionale Fähigkeiten. Sie können sich einbringen, im Team arbeiten und Aufgaben auch delegieren.

Das sind wichtige Wesensmerkmale um erfolgreich arbeiten zu können. Diese Eigenschaften werden meist schon in der Kindheit erlernt.

schlüssel zum erfolg

Erfolg ist die Kunst, herauszufinden, was du wirklich wirklich willst und dann dein Potenzial optimal dafür zu mobilisieren.

Warum der Schlüssel zum Erfolg manchmal nicht funktioniert

Auf dem Weg zum Erfolg ist es unumgänglich nicht auch einmal zu scheitern. Auch scheitern will gelernt sein. Davon sollte man sich nicht entmutigen lassen, sondern mit Ausdauer und Beharrlichkeit am Ball bleiben.

Manche Menschen haben gelernt, dass scheitern nichts Endgültiges ist. Man kann es immer wieder neu probieren und das hat zur Folge, dass es irgendwann funktioniert. Viele Menschen lassen sich viel zu schnell entmutigen und geben ihre Ziele dann irgendwann resigniert auf.

Ein Misserfolg kann auch positiv gesehen werden, er zeigt was falsch gemacht wurde und wie man es besser machen kann. Der Schlüssel zum Erfolg ist nicht zu resignieren sondern aus Fehlern zu lernen.

Viele Menschen gehen davon aus, dass Erfolg sofort beim ersten Mal funktionieren muss. Sie haben einen Hang zum Perfektionismus und geben schnell auf, wenn sich ein Vorhaben nicht verwirklichen lässt.

Doch oft sind die gesteckten Ziele auch gar nicht die eigenen, sondern man will irgendjemanden etwas beweisen. Vielleicht sind die Ziele dazu da, um die Erwartungen von jemand anders zu erfüllen. Vermutlich will man den Eltern noch etwas aufzeigen oder dem Partner.

Dann ist man nicht selbstbestimmt, sondern man versucht die Ziele eines anderen zu erfüllen. Das kann nicht gut gehen und selbst wenn das Ziel erreicht wird, bleibt trotzdem die Frustration.

Manchmal sind Menschen schnell entmutigt, wenn etwas nicht auf Anhieb funktioniert. Sie geben auf und scheuen sich davor, verantwortungsvolle Aufgaben zu übernehmen. Die Angst vor dem Scheitern ist zu groß.

Ein Schlüssel zum Erfolg ist auch Kritikfähigkeit und der Mut Neues auszuprobieren. Ebenso braucht es ein gewisses Maß an Flexibilität. Wenn Ziele nicht umgesetzt werden können, muss man umdenken oder eben noch einmal von vorn anfangen.

Es ist auch wichtig, Ideen mit anderen zu teilen und auf deren Meinung  zu hören. So kann man reflektieren und Vorhaben eventuell noch einmal neu ordnen. Manche Ziele lassen sich nur schwer umsetzen und sollten sorgfältig abgesteckt werden.

Wie kann man am Erfolg arbeiten?

Oft setzen andere Menschen ihre Hoffnung in einen. Daher sollte man sich erst einmal klar werden, was sind die Erwartungen anderer und was meine eigenen Ziele. Dadurch entwickelt sich eine Zielgerichtetheit, um das eigene Wollen zu fokussieren.

Hat man ein Ziel vor Augen, überprüft man, was nötig ist um dieses Ziel zu erreichen. Dafür braucht man einen Plan und fängt dann schrittweise an. Stück für Stück dem Ziel nähern, anstatt sich von der Aufgabe überfordert zu fühlen.

Für Ausdauer und Beharrlichkeit muss man den inneren Schweinehund immer wieder überlisten. Je nach Aufgabe variiert die Zeitspanne, in der sie sich verwirklichen lässt. Da braucht es unter Umständen Ausdauer und Geduld, um am Ziel festzuhalten.

Je entspannter man dabei ist, umso besser die Chancen. Deshalb kann es sinnvoll sein, Entspannungstechniken zu lernen. Meditation kann dabei helfen negative Gedanken und Geisteshaltungen zu relativieren.

Auch ist es ratsam nicht nur auf den großen Erfolg zu schauen, sondern sich ebenso an Teilerfolgen zu erfreuen.  Das motiviert für den weiteren Weg.

Darüber hinaus darf man keine Angst vor Fehlern haben. Fehler lassen sich überhaupt nicht vermeiden und zeigen nur, wie man es nicht machen sollte. Fehler und Misserfolge gehören zum Erfolg dazu, und sollten weggesteckt werden können.

Kritik anderer darf man ruhig annehmen, aber man sollte sie prüfen und eventuell auch von ihr lernen. Erfolgreiche Menschen zeichnen sich durch ihre Lernbereitschaft aus. Sturheit und Starrheit sind sehr hinderlich auf dem Weg zum Erfolg und führen nur zu verfestigten Fronten.

Wenn man an die eigenen Grenzen stößt, ist es sinnvoll sich mit anderen Menschen auszutauschen. Feedback ist immer wichtig und kann eine Richtlinie für das weitere Vorgehen sein. Man muss sich trauen, das eigene Potential vollkommen auszuschöpfen und auch neue Wege zu gehen.

Der Schlüssel zum Erfolg - ist Erfolg lernbar?

Eine wichtige Eigenschaft und ein weiterer Schlüssel zum Erfolg ist Kreativität. Sie ist nicht jedem von Hause aus gegeben, aber man kann sie erlernen. Auch Erfolg ist lernbar, aber er lässt sich nicht über Nacht erlangen.

Alle erfolgreichen Menschen haben eins gemeinsam. Sie scheuen es nicht neue Wege zu gehen. Sie haben mit althergebrachten Dogmen aufgeräumt und investieren zusätzlich viel Zeit und Energie in ihr Privatleben. Wer ein ausgefülltes Leben hat, hat auch mehr Freiraum seine Ziele zu verwirklichen.

Erfolgreiche Menschen verbinden sich mit dem was sie tun. Sie würden nie schlecht über die Firma oder Vorgesetzte sprechen, sie verhalten sich kollegial. Je nach Aktivität respektieren sie den Gegner und können auch verlieren. Trotzdem bleiben sie am Ball und versuchen eigene Vorhaben und Ziele durchzusetzen.

Auf dem Weg zum Erfolg ist nicht immer alles fair. Da hilft kein jammern oder zedern. Es gilt die Ärmel hoch zu krempeln und die eigenen Ziele konsequent  weiter zu verfolgen. Um die eigene emotionale Lage oder Geisteshaltung zu ändern darf man ruhig auch professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Es ist wichtig, dass man sich geistig und emotional ausrichtet, praktisch auf Erfolg programmiert. Nur dann verfügt man über genügend Ressourcen dem Erfolg Nachdruck zu verleihen. Entscheidend ist auch eine gewisse Leichtigkeit, mit der man die Dinge angehen sollte. Beharrlichkeit ja, aber keine Verbissenheit.

Erfolgreiche Menschen sind auch bereit neue Wege zu gehen und mit alten Konventionen zu brechen. Innovation ist ein Pflasterstein der auf allen Wegen erfolgreicher Menschen zu finden ist. Dafür wiederum braucht es Mut und Durchsetzungsvermögen.

Nun kann man sich all diese Eigenschaften nicht von heute auf morgen aneignen. Doch wenn man weiß worauf es ankommt, kann man daran arbeiten. Die innere Ausrichtung ist wichtig. Wenn man den Schlüssel zum Erfolg kennt, kann man Erfolg regelrecht anziehen. Misserfolge sind immer weitere Meilensteine auf dem Weg zum Erfolg.

Wie werde ich erfolgreich?

Am besten mit Ruhe und Gelassenheit. Immer offen für neue Ideen und sich nicht über Hindernisse beschweren. Viel mehr gilt es, diese als Herausforderung zu sehen und sie zu meistern. Reue ist auf dem Weg zum Erfolg ein Gefühl, das niemandem etwas nutzt.

Besser ist es, den Blick nach vorne zu richten und aus den Fehlern zu lernen. Wer Erfolg haben will, muss an sich und seine Ideen glauben und davon überzeugt sein, das Richtige zu tun. Wenn man zweifelt, sollte man sich mit anderen austauschen und kompetenten Rat einholen.

Es ist ein Unterschied, ob man private oder berufliche Erfolge verzeichnen will. Aber beide benötigen die entsprechende Aufmerksamkeit. Erfolg zieht bekanntlich Erfolg nach sich und darauf darf man ruhig vertrauen.

Es gibt da einen schönen Spruch der einen perfekten Abschluß für diesen Beitrag bildet: “Wer hält dich vor dem wirklich Großen zurück? Nur du dich selbst“.


>