Selbstbewusstsein stärken mit bärenstarken Tipps


Hast du das Gefühl, dass andere Menschen sicherer oder stärker sind als du? Gibt es Situationen, in denen du immer wieder unwohl und ungeliebt fühlst? Stellst du deine eigenen Bedürfnisse immer wieder in den Hintergrund? Dann solltest du JETZT beginnen dein Selbstbewusstsein zu stärken.

Selbstbewusstsein - was ist das?

Im wörtlichen Sinne bedeutet Selbstbewusstsein, dass du SELBST BEWUSST wirst. Es geht auch darum, den Körper, alle Gedanken, Gefühle und Emotionen möglichst achtsam und ganz bewusst wahrzunehmen.

Wenn du das tust, wirst du dich stärker und sicherer fühlen. Du wirst die Fähigkeit erlangen, dich herausfordernden Situationen zu stellen und Unsicherheiten zu überwinden. Mehr Mut und Selbstsicherheit versetzen dich in die Lage, in jedem Moment die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Ein starkes Selbstbewusstsein ist in vielen Bereichen unseres Lebens von Nöten. Ob wir uns nun im Beruf besser behaupten, den Kindern ein Vorbild sein, dem Partner auf Augenhöhe begegnen oder neue unbekannte Situationen mit Bravur meistern möchten.  

Alle Situationen lassen sich mit einem starken Selbstbewusstsein viel leichter bewältigen. Mit einem starken Selbstbewusstsein kannst du andere Personen besser überzeugen und sie eher für dich und deine Ziele gewinnen. Du kannst ein selbstbestimmtes Leben führen.

Das Selbstbewusstsein stärken

Selbstreflektion

Im ersten Schritt solltest du dir einmal alle deine Schwächen und Stärken bewusst machen. Am besten schreibst du sie auf. An den Schwächen erkennst du gleich die Stellen, an denen du noch arbeiten musst.

Bei den Stärken wird dir bewusst, welche herausregenden Eigenschaften du hast. Erkenne sie dankbar an und freue dich darüber. Reflektiere, welche erstaunlichen Erfolge du mit diesen starken Eigenschaften schon erreicht hast. Die Erinnerung und das Anerkennen deiner Stärken und Erfolge sind ein wichtiger Schritt um dein dein Selbstbewusstsein stärken zu können.

Achte auf deine Körperhaltung

Deine Körperhaltung zeigt auf den ersten Blick wie Selbstbewusst du bist. Sie sendet bestimmte Signale. Auch an deiner Stimme ist für andere erkennbar, ob du dich sicher fühlst oder unsicher bist. Doch du kannst einiges tun, um dich sicherer zu fühlen, so dass es auch äußerlich wirkt.

Die richtige Haltung erzeugt automatisch Hormone, welche dich sicherer machen. Mit hängenden Schultern, gekrümmten Rücken und verschränkten Armen wirst du das nicht erreichen. Also richte dich auf, nehme die Schultern nach hinten, öffne deine Arme und blicke gerade nach vorn.

Ein aufrechter Gang oder Sitz, lässt die Testosteronausschüttung ansteigen. Cortisol, das Hormon, das dich unsicher fühlen lässt, wird hingegen reduziert. So kannst du auch über deine Körperhaltung entsprechende Hormone anregen und dein Selbstbewusstsein stärken.

Verlasse deine Komfortzone

An dieser Stelle fällt mir gleich ein wunderbar passendes Zitat von Henry Ford ein:
 „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“

Um dein Selbstbewusstsein zu stärken musst du auch wachsen und dich neuen Herausforderungen stellen. Dazu solltest du immer wieder Dinge tun die dir schwer fallen. Überschreite, am besten täglich, immer wieder deine Grenzen.

Natürlich sollst du nicht gleich überfordern, das wäre demotivierend. Beginne mit kleinen Schritten und steigere dich langsam. So kannst du auch deine eigene Komfortzone erweitern.

Alles was dir leicht fällt, was du praktisch mit Links erledigst, befindet sich innerhalb deiner Komfortzone. Nur wenn du schwierige Aufgaben hast, kannst du die Komfortzone erweitern und verlassen.

Mit dem Überschreiten deiner Grenzen, entwickelt sich neben deinem Wissen auch deine Persönlichkeit weiter. Du wächst über dich hinaus und erweiterst deinen Horizont. Das verschafft dir immense Kompetenz, das dein Selbstbewusstsein stärken wird.

Achte auf gute Gedanken

Bist du eventuell jemand, der sich in Gedanken ständig selbst kritisiert? Das ist natürlich absolut nachteilig für dein Selbstbewusstsein. Versuche deinen inneren Kritiker zu bändigen und ihn zum Schweigen zu bringen. Du hast es in der Hand und kannst selbst über deine Gedanken bestimmen.

Ersetze die negativen Behauptungen deines inneren Kritikers durch positive Affirmationen . Spreche und denke nur gut über dich. Falls dir das im Moment gerade schwer fällt, nimm noch einmal deine Liste mit deinen Stärken und Erfolgen zu Hand. Wenn du sie dir noch einmal durchliest wirst du dich sicherlich loben können.

Erinnern und Anerkennen

Damit wären wir auch gleich beim nächsten Punkt. Deine Erfolge hast du ja gerade erinnert und anerkannt. Nun überlege, was es noch alles Schönes in deinem Leben gab. Suche nach den wahren Glücksmomenten.

Eventuell war es die Geburt deines ersten Kindes oder eine bestandene Prüfung. Vielleicht warst du bei einem ausgedehnten Spaziergang in der Natur glücklich oder beim letzten Urlaub am Meer. Oder erinnere dich an das Gefühl als du zum ersten Mal verliebt warst.

Wenn du dein Glücksmoment gefunden hast, rufe dir die inneren Bilder dazu auf. Mache sie groß, hell und farbenfroh. Spüre hinein. Gehe wieder in dieses Gefühl und erlebe wie glücklich du warst. Lege dir ein kleines Buch und entschädige dich für all deine Glücksmomente.

Schaffe dir ein positives Umfeld

Wenn du tagtäglich von Menschen umgeben bist, die dich nur kritisieren, nicht wertschätzen und dich somit runterziehen, kann dein Vorhaben, dein Selbstbewusstsein stärken zu wollen, natürlich nicht fruchten. Es heißt, du bist der Durchschnitt der fünf Menschen mit denen du dich zumeist umgibst.

Daher ist es äußerst wichtig, dass du dir ein positives Umfeld schaffst. Umgib dich mit Menschen die dich fördern, dir Mut machen und dich stärken. Suche die Nähe erfolgreicher Menschen die dich unterstützen.

Das ist natürlich leichter gesagt als getan. Doch willst du dein Selbstbewusstsein dauerhaft stärken, baue auf Menschen die dir Energie geben. Im Gegenzug musst du dich natürlich von den Energieräubern distanzieren. Wahrscheinlich kannst du sie nicht komplett aus deinem Leben verbannen. Doch versuche wenigstens den Kontakt zu ihnen soweit es geht einzuschränken.

Visualisiere dich als vollkommen selbstbewussten Menschen

Du bist hier auf diesem Blog und dem Artikel gelandet, weil du dein Selbstbewusstsein stärken möchtest. Hast du dir schon Gedanken darüber gemacht wie das Ergebnis aussehen soll? Wie sieht dein Leben aus, wenn du plötzlich der selbstbewussteste Mensch auf dem Planeten wärst?

  • Wie siehst du dich dann, wie möchtest du sein?
  • Wo und wie lebst du?
  • Welche Menschen sind dir wichtig?
  • Worin siehst du deine Berufung?
  • Wirst du dazu beitragen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen?
  • Wie sollen Sie andere Menschen sehen?
  • Welchen Sport wirst du treiben und dich anders ernähren?
  • Lebst du in Fülle und Wohlstand?
  • Wirst du erfolgreich und glücklich fehlen?

Sobald du alle Fragen beantwortet hast, trage sie zu einem Bild deiner neuen, besseren und selbstbewussten Version zusammen. Erschaffe die Vision deines neuen ICH`s und trage diese stets in deinem Herzen.

Lege deinen Perfektionismus ab

Es schadet dir auch, wenn du immer alles perfekt machen willst. Vermutlich gelingt dir das nämlich eh nicht. Misserfolge frustrieren dich nur, dein Selbstbewusstsein stärken werden sie nicht. Also lege deinen Hang zum Perfektionismus doch einfach ab.

Du musst nicht perfekt sein. Niemand ist perfekt. Sei doch bitte nicht so streng mit dir. Erlaube dir doch einfach auch mal Fehler zu machen. Fehler gehören einfach dazu. Jeder Fehler aus dem du etwas lernst bringt dich deinem persönlichen Erfolg ein Stück näher.  

Dein Selbstbewusstsein stärken zu wollen heißt also auch nicht perfekt sein zu müssen, aus Rückschlägen zu lernen und an Fehlern zu wachsen.

Strahle von innen heraus

Unsicher und nicht selbstbewusst zu sein ist äußerst unangenehm. Man fühlt sich schnell ausgenutzt oder als Verlierer. Bist du aber immer freundlich und offen, wirst du akzeptiert, gemocht und unterstützt.

Schenke jedem der dir begegnet ein freundliches Lächeln. Das gilt auch für Menschen die dir gegenüber eventuell unfreundlich waren. Stehe über den Dingen. Wenn du lachst wird das Glückshormon Dopamin freigesetzt. Nicht nur bei dir, sondern auch bei deinem Gegenüber.

So schwindet urplötzlich die Unfreundlichkeit und wechselt in Wertschätzung. Lachen verbessert deine Ausstrahlung. Strahle von innen heraus und mache dich bestenfalls unwiderstehlich. Kurz gesagt, sei einfach die großartigste Version von dir selbst.

So, nun hast du hier einige Tipps erhalten, um dein Selbstbewusstsein stärken zu können. Jetzt ist es an dir diese auch umzusetzen.

Denn wie Johann Wolfgang von Goethe schon sagte:

„Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; man muss auch tun. “


Selbstbewusstsein stärken

Selbstbewusstsein stärken

>